NO PULP IN THE FICTION: "2"                                          Kapitel "DJANGO UNCHAINED" (TEIL 1.7)       [EXPLICIT CONTENT]

 

Nach Candie’s & Schultz’s Tod in der Bibliothek von Candyland kommt es zu einer wilden & blutigen Schießerei zwischen Django und den Handlangern von Candie [Kommentar von Christoph Waltz zu den Schießereien in DJANGO UNCHAINED: „Die Gewalt ist Oper“; Quelle: „Tarantino – The Bloody Genius“], mit dem Ergebnis, dass Django aufgeben muss, da Broomhilda wieder in die Hände von Stephen, Billy Crash & Co geraten ist [BROOMHILDA – zu DJANGO, im Original & eben in den Fängen von Stephen & Billy Crash: „I love you“].

Kurz darauf wird Django, auf Anordnung von Candie’s Schwester Lara Lee hin, an die „LeQuint Dickey Mining Company“ verkauft, an eine Bergbaugesellschaft, für die Django, wie er von STEPHEN in der Scheune mitgeteilt bekommt, in der Django dann gefangen gehalten wird, sozusagen „schuften wird, bis er verreckt“ [STEPHEN – zu DJANGO & gemäß Skript: „And as a slave of the LeQuint Dickey Mining Company, henceforth, till the day you die, all day, every day, you will be swinging a sledgehammer, turning big rocks into little rocks. […] And that will be the story of you, Django“/dt. Synchro: „Und das ist dann das Ende der Geschichte, Django“; henceforth: fortan; sledgehammer: Vorschlaghammer].

En route to the LeQuint Dickey Mining Co.“ [Einblendung] – „The LeQuint Dickey Mining Company caravan […]“ bewegt sich am helllichten Tag „[…] down a dirty road in pretty Chickasaw County“ [Quellen: Skript]. Ein Angestellter der Bergbaugesellschaft fährt einen Käfig-Wagen mit drei Sklaven darin, ein zweiter reitet voran und FRANKIE, der Django an einer Art Leine hinter sich herzieht, befindet sich ebenfalls auf einem „horses ass“ [Copyright: Skript; „FRANKIE“ wird von Quentin Tarantino höchstpersönlich verkörpert!].

Während einer Rast spricht Django das „[…] Weißbrot“ [DJANGO] Frankie an und tischt ihm in der Folge eine Geschichte über einen „11500$-Schatz“ auf Candyland auf, den man sich holen könnte, was zunächst zu ablehnenden Reaktionen bei dem LeQuint Dickey Mining Company-Angestellten führt [FRANKIE: „Was faselst denn da für`n Scheiß? […] Leck mich doch, Blackie, wir sind keine Banditen“].

Django führt daraufhin aus, dass man den Schatz „[…] nicht stehlen, nur verdienen“ [DJANGO] kann, was dann doch Frankie’s Interesse weckt. Daraufhin erzählt der Gefangene seinem Zuhörer von der „Smitty Bacall-Gang“ [Reaktion von FRANKIE: „Wer zum Kuckuck ist Smitty Bacall?“], die sich nun, so DJANGO, auf Candyland versteckt hält – wobei eben auf alle vier Mitglieder der Gang insgesamt ein Kopfgeld von 11500$ ausgesetzt ist, und das in einem Zustand „[…] tot oder lebendig“ [DJANGO].

Schließlich holt Django noch den alten Smitty Bacall-Steckbrief aus seiner Hosentasche, den er, wie Schultz ihm einst geraten hat [Dr. SCHULTZ – seinerzeit, am Ende der Smitty Bacall-Szene & gemäß Skript: „You need to keep that Smitty Bacall handbill. […] It’s good luck. You always keep the handbill of your first bounty“], stets behalten hat, da Bacall ihm eben sein erstes Kopfgeld eingebracht hat.

Bald darauf hat Django die drei LeQuint Dickey-Männer, „these greedy sonsabitches“ [Bezeichnung im Skript; greedy: gierig], gleichsam „am Haken“, denn die „Story“, die Django den dreien auftischt, kommt diesen im Endeffekt, nachdem sie auch noch die drei Candyland-Mandingos im Käfig-Wagen bezüglich einiger Einzelheiten befragt haben, „glaubwürdig“ vor (Kurzfassung der Story: Django & sein weißer Partner Dr. King Schultz hätten versucht, die auf Candyland untergetauchte Smitty Bacall-Bande zu schnappen, die sie von Texas nach Mississippi verfolgt haben. Etwas ist aber schiefgelaufen und Schultz wurde erschossen, genauso wie Calvin Candie, wobei man Django dafür die Schuld in die Schuhe geschoben hat).

In der Folge stellt DJANGO seine Forderungen an die drei Männer [DJANGO: „Ich sag euch nicht, wie die aussehen. Aber, gib mir eine Pistole, eines von den Pferden und 500$ von den 11500 und ich zeig auf sie mit dem Finger“].

Dann geht alles ganz schnell: Während FRANKIE Satteltaschen mit Dynamit-Stangen von jenem Pferd entfernt, das dem Kopfgeldjäger übergeben werden soll, um sie anschließend im Käfig der Mandingos zu lagern, bekommt Django eine Waffe ausgehändigt und erschießt Frankie’s Kollegen Roy & Floyd [gespielt vom QT-Veteranen Michael Parks sowie von John Jarratt, am ehesten bekannt aus der australischen TV-Serie McLeods Töchter] umgehend. Frankie, der gerade dabei ist, eine weitere Sattelasche mit Dynamit zu transportieren, will seine Waffe ziehen, doch Django trifft die Satteltasche und Frankie explodiert [zugehörige Skript-Passage: „Django SHOOTS ONE OF THE SADDLE BAGS over [Frankie’s] shoulderKAHBOOM!!!!! [Frankie] is BLOWN TO SMITHEREENS“; blown to smithereens: in Stücke gesprengt; Anmerkungen: Quentin Tarantino‘s „explosiver Abgang“ in DJANGO UNCHAINED macht seinen Gastauftritt, der ja die zweite „cameo appearance“ des Filmemachers in dem Western ist, wahrlich zu einem der amüsantesten Gastauftritte eines Regisseurs im eigenen Film!; ursprünglich hatte QT die von ihm dargestellte Figur in seinem Skript noch „JANO“ getauft].

Django lässt sich anschließend von den „Three NOW FREE Mandingos“ [Skript] im Käfig-Wagen, dessen Tür aber längst geöffnet ist, das Dynamit aushändigen und reitet daraufhin, unter anderem auch mit einem Gewehr bewaffnet, davon und zurück in Richtung Candyland, auf dessen Gründen gerade das Begräbnis von Calvin Candie, und das „[…] in full melodramatic bore“ [Skript], stattfindet [Anmerkung: Im Drehbuch sagt, als Django vor ihren Augen davonreitet, einer der drei Ex-Sklaven dann den Satz „Who was that n*****?“ – die entsprechende Szene mit der Aussage wurde von Tarantino im Film dann am Ende des Abspanns, gleichsam als „ironischer Schlusspunkt“, eingefügt].

Nachdem man gesehen hat, wie BROOMHILDA von Candie-Handlangern in einer Hütte auf Candyland eingesperrt wird, wird man Zeuge davon, wie Django in das „shitty“ [Copyright: Skript] Tracker-Hauptquartier, eine Hütte, eindringt und „[…] Mr. Stonesipher and his […] obscure companions“ [Skript] tötet [DJANGO – als er die Hütte stürmt: „Für D`Artagnan, ihr Arschlöcher!“; „D’Artagnan“ wurde übrigens von Atto Essandoh gespielt, der z. B. 2006 in dem Film Blood Diamond als Co-Star von Leonardo DiCaprio & Djimon Hounsou zu sehen war].

In der Nacht taucht Django dann in einem „[…] stable on the Candyland grounds“ auf, in dem sich auch „Tony“ & „Fritz“ befinden, und… „Tony`s happy to see him“ [Quellen: Skript]. Er geht zum „[…] body of Dr. Schultz“ [Skript], der dort offenbar abgelegt wurde, und nimmt die Verkaufsurkunde sowie Broomhilda’s „Freiheitspapiere“ an sich. Schließlich verabschiedet er sich „from the body of his friend“ [Copyright: Skript] Dr. SCHULTZ und sagt: „Danke“ [DJANGO].

Ich bin’s, Baby [DJANGO – zu BROOMHILDA] – als Nächstes holt Django BROOMHILDA aus der Hütte, in der sie gefangen ist und bereits ein „[…] face, stained with tears“ hat [Skript]. „THERE HE IS, she runs into his arms“ [Skript] – sie umarmen & küssen sich und sind dann dabei als Silhouetten an der Zimmer-Wand zu sehen.

Danach kommt es zum nächtlichen Showdown im „BIG HOUSE“ [Skript] der Candie-Familie [Anm.: Die Abläufe innerhalb des Showdowns unterscheiden sich teilweise erheblich von jenen, die QT in seinem Skript niedergeschrieben hat, u. a. schon allein durch den Umstand, dass das Candyland-Haupthaus im Drehbuch von Django schon ganz zu Beginn des Finales teilweise in die Luft gejagt wird, also noch bevor er sich den einzelnen Candie-Leuten „widmet“].

Als Lara Lee, Moguy, Stephen, Billy Crash & Co, also „The CANDIE FAMILY UNIT“ [Skript], dorthin zurückkehren, werden sie von DJANGO, der inzwischen in einem burgunderroten Anzug gekleidet ist und einen Hut trägt, erwartet [DJANGO – darauf Bezug nehmend, dass jemand eine Art Trauerlied für Calvin Candie singt, als alle das Haus betreten: „Ich hoffe, jemand singt so schön bei eurer Beerdigung. Nur ein bisschen früher, als ihr erwartet hättet“], was von Candie’s Anhang „[…] with a mixture of Wonder, Fear, and Hate“ [Skript] zur Kenntnis genommen wird.

Django erschießt daraufhin Moguy, Billy Crash & noch ein paar andere Männer sowie sogar Candie’s Schwester LARA LEE, bevor er alle Farbigen (außer natürlich STEPHEN), und das beinhaltet auch die Haushälterin CORA & Candie’s nun ehemalige „Comfort Woman“ SHEBA, aus dem Haus schickt.

Schließlich wendet er sich seinem „Erzfeind“ Stephen zu und schießt diesem in die Kniescheibe, sodass Stephen in weiterer Folge nur mehr auf dem Boden liegend Flüche gegen Django ausstoßen kann [Auswahl an STEPHEN-Aussagen in Richtung Django: „Scheißkerl!!“ // „You can run, n*****, but they gonna find your ass! […] This is Candyland, n*****, you can’t destroy Candyland!“ – gemäß Skript // „Kein noch so schießwütiger N***** kann alle Weißen töten. Die holen sich deinen schwarzen Arsch!“].

DJANGO bewegt sich schließlich vom oberen Stockwerk, von dem aus er bisher agiert hat, die große Treppe im Eingangsbereich des Hauses hinunter zu Stephen und kommt dabei noch einmal auf CALVIN CANDIE zu sprechen [DJANGO: „76 Jahre, Stephen. Wie viele N*****, glaubst du, hast du kommen und gehen sehen? 7000? 8000? 9000? 9999? So ziemlich jedes beschissene Wort aus Calvin Candie’s Mund war nur gequirlte Scheiße. Aber mit einem hatte er recht: Ich bin der eine N***** aus 10.000!“].

Bevor er das „Big House“ verlässt, entzündet er eine „DYNAMITE STICK“-Lunte [Copyright: Skript] und…kurz darauf fliegt das Candyland-Haupthaus samt Stephen in die Luft.

Django geht zu BROOMHILDA, die mit Fritz & Tony draußen und in sicherer Entfernung auf ihn gewartet hat [DJANGO: „Hey, Little Trouble Maker“ / BROOMHILDA: „Hey, Big Trouble Maker“; gemäß Skript], und beobachtet mir ihr gemeinsam noch einige Momente lang das brennende Candie-Haus.

Eine Rückblende führt uns schließlich noch einmal zurück in den Winter, den Django & Schultz gemeinsam in den Bergen verbracht haben, und man sieht Django, wie er in der Winterlandschaft dem Doktor „[…] his incredible FAST DRAW“ [Skript] vorführt, was Schultz, sein Mentor & Freund, mit den Worten „Weißt du, wie sie dich nennen werden? Den `Schnellsten Colt im ganzen Süden`“ [Dr. SCHULTZ; Skript: „The fastest gun in the South“] kommentiert.

Lass uns abhauen“ [DJANGO - zu BROOMHILDA]...und nach dieser finalen Django-Aussage reiten die beiden gemeinsam davon – „Then, astride[rittlings] Tony, Django leaves Candyland having rescued his Broomhilda from her Mountain, her Ring of Hellfire, and all her Dragons“ [QT-Skript].

 

 

 

(ENDE von TEIL 1.7; Fassung vom 29.04.2021)