NO PULP IN THE FICTION: "2"                                          Kapitel "INGLOURIOUS BASTERDS" (TEIL 1.8) [EXPLICIT CONTENT]

 

„[…] Aber Sie kriegen nicht Hitler, Sie kriegen nicht Goebbels, Sie kriegen nicht Göring, und Sie kriegen nicht Bormann. Und den Krieg beendet ihr nur mit diesen vier. […] Und kriegt ihr die vier, endet jetzt und hier der Krieg“ [COL. LANDA] – Das Verhör von „Aldo, dem Apachen“ Aldo Raine und dem mittlerweile ebenfalls irgendwo aufgegriffenen „Basterd“ Smithson Utivich [gespielt von B. J. Novak] durch den „Judenjäger“ Landa in SS-Räumlichkeiten nimmt einen überraschenden Verlauf, denn Landa will, wenn man seinen Bedingungen zustimmt, davon absehen, zum Telefon zu greifen, um jemanden über den bevorstehenden Anschlag durch die zwei im Kino verbliebenen „Basterds“ zu informieren.

Die vorzeitige Ergreifung von Donowitz & Ulmer würde, so Landa, nämlich lediglich Goebbels die Premiere „verhunzen“, jedoch aber eben nicht den Krieg beenden. Außerdem hat Landa, was dann durch eine diesbezügliche Rückblende sozusagen bestätigt wird, auch bereits persönlich jenen Sprengsatz in der Loge von Hitler, Goebbels, Mondino & Zoller untergebracht, den man Raine bei seiner Verhaftung abgenommen hat [GOEBBELS – als Landa ihm die Nachricht überbringt, dass auch Hitler jeden Moment eintreffen wird, und dabei heimlich das Dynamit in der Loge platziert: „Danke, Hans“].

Da sich Landa aber nicht vor einem „Jewish tribunal“ [COL. LANDA – gemäß Skript] wiederfinden will, möchte er gleichsam einen „Vertrag mit der Gegenseite“ abschließen – zu diesem Zweck soll ihm Raine einen „commanding officer“ [COL. LANDA – gemäß Skript] der O.S.S. ans Funkgerät holen, der Landa’s „Kapitulationsbedingungen“ autorisieren kann [eine populär gewordene Dialogpassage aus dem Film zum Thema „O.S.S.“, welche die Freude Landas widerspiegelt, dass er Raine’s Auftraggeber sozusagen richtig „erraten“ hat, nämlich die besagte CIA-Vorgängerorganisation „Office of Strategic Services“: COL. LANDA: „Oooh, that’s a bingo. Is that the way you say it, that’s a bingo?“ / LT. ALDO: „You just say, bingo“; Text gemäß Skript – Landa & Raine unterhalten sich, in der Originaltonspur, an der Stelle im Film dann tatsächlich auf Englisch].

Aldo Raine glaubt Landa natürlich zunächst kein Wort, worauf Landa ihm die „Gelegenheit“ vor Augen führt, auf diese Weise die „Geschichtsschreibung“ entscheidend zu beeinflussen [COL. LANDA: „Aber in der Geschichtsschreibung zeigt es sich gelegentlich, dass das Schicksal hervortritt und seine Hand ausstreckt. Was soll in den Geschichtsbüchern stehen?“].

BACK TO THE PREMIERE“ [Skript] – „Stolz der Nation“ läuft und Fredrick Zoller ist, in der Loge von Hitler & Goebbels, die ihrerseits von dem Film und vor allem von dem „Bodycount“ darin sichtlich hingerissen sind, irgendwie „geschockt“ über seine verfilmten „Scharfschützen-Heldentaten“, die in dem Propaganda-Werk da ihren Weg auf die Leinwand finden.

Donowitz, der den Kinosaal verlassen hat, beobachtet kurz die Loge von Hitler & Goebbels und holt daraufhin auch Omar aus dem Kinosaal, um ein Schuss-Attentat auf den Diktator vorzubereiten.

Marcel & Shosanna verabschieden sich voneinander in der Projektionskabine [MARCEL – auf Französisch: „Es wird Zeit“], sie küssen sich - „this is the last time they will ever see each other - too much to say“ [QT-Skript]. Dann beginnt Marcel die Türen zum Kinosaal zu verriegeln. Shosanna legt die Filmrolle Nr. 4 ein und Marcel positioniert sich hinter der Leinwand, wo ein wahrer „Berg aus Nitro-Film“ aufgestapelt ist.

BACK TO LANDA AND THE BASTERDS“ [Skript] – Landa spricht über Funk mit einem Vorgesetzten von Aldo Raine [Anm.: Dem O.S.S.-Commander, der nur hörbar ist, seine Stimme geborgt hat Harvey Keitel!] und stellt nun eine Reihe von Forderungen: Zunächst soll er als „Doppelagent“ gelten, der von Anfang an Teil der „Operation Kino“ war, und alles, was er als SS-Mann getan hat, soll als „notwendiges Übel“ gelten, das seine „Tarnung“ aufrechterhalten hat. Außerdem will Landa seine vollen Bezüge & Pensionsbezüge, seinem militärischen Rang entsprechend, sowie die „Congressional Medal of Honor“ [COL. LANDA – gemäß Skript] für die Hilfe bei der Beendigung der „tyranny of the National Socialist Party“ [COL. LANDA – gemäß Skript].

Nachdem er die „Medal of Honor“ [die höchste militärische Auszeichnung der US-Regierung] auch noch für den „Rest der Basterds“, gleichsam „großmütig“, herausgeschlagen hat, besteht Landa noch darauf, dass die Vereinigten Staaten für ihn ein Grundstück auf Nantucket Island [Atlantik-Insel des US-Bundesstaates Massachusetts, bekannt geworden vor allem durch Herman Melville’s Roman „Moby-Dick“] ankaufen.

Allen Forderungen Landas wird von Seiten des O.S.S. zugestimmt, schließlich „nötigt“ der SS-Oberst Lt. Raine, Private Utivich sowie den Funker Herrman (der die ganze Zeit über schon im Raum war und für den Landa ebenfalls „Immunität“ ausverhandelt hat) dazu, mit ihm anzustoßen – „CHEERS“ [Skript].

BACK TO THE PREMIERE“ [Skript] – Zoller verlässt während des besagten „big sniper battle[s]“ die Loge, Shosanna legt die Filmrolle Nr. 4 ein, Marcel zündet sich hinter der Leinwand und vor den Nitro-Filmen eine Zigarette an.

Der „Neo-Filmstar“ taucht dann bei der Projektionskabine auf und Shosanna, „not friendly“ [Skript], versucht Zoller loszuwerden, der dem eisigen Empfang zunächst mit ein paar „Witzen über sich & den Film“ entgegenwirken will [FREDRICK – auf Französisch: „Der Hauptdarsteller taugt nichts“].

Nach einem mehr als bestimmten SHOSANNA-„Nein“ bezüglich seiner Avancen rastet der „Kriegsheld“, nun „a different cat than we’ve seen up till now“ [QT-Skript], aus und attackiert Shosanna beinahe körperlich [FREDRICK: „Zu mir sagt man nicht `Verschwinden Sie`! […] Ich habe Ihnen geholfen und Sie benehmen sich dermaßen respektlos“]. Daraufhin bittet ihn diese, die Tür zum Raum zu schließen, und sie schießt ihm, als er das tut, mit ihrer Pistole dreimal in den Rücken.

Zoller ist jedoch nicht tot, sondern beginnt schwer verletzt am Boden liegend zu jammern – ein kurzer Blick Shosannas in Richtung Leinwand präsentiert ihr gerade „FREDRICK ZOLLER in a tight handsome CLOSEUP“ [Skript], was eine Reaktion bei ihr hervorruft – „The face on the silver screen breaks the young girl`s heart“ [Skript].

Doch dann, als sie sich zu ihm runterbeugt, dreht sich Zoller am Boden um und feuert seinerseits mit einer Waffe auf sie – wenig später sterben sowohl Fredrick Zoller als auch „[o]ur young French Jewish heroine“ [QT-Skript] Shosanna Dreyfus.

Daraufhin wird der „REEL CHANGE“ [Skript], den Shosanna noch vorbereitet hat, eingeleitet und die Filmrolle Nr. 4 kommt zum Einsatz. Auf der Leinwand im Auditorium wird „Stolz der Nation“ unterbrochen und es erscheint nun stattdessen „SHOSANNA‘S GIANT FACE“ [Skript; Anm.: Dieses „Riesengesicht“ auf der Leinwand sieht QT in seinem Drehbuch als Reminiszenz an „Orwells ´1984´ Big Brother“], welches nun Worte an das Nazi-Publikum richtet [SHOSANNA‘S GIANT FACE: „Ich will eine Nachricht an Deutschland schicken. Und zwar, dass ihr alle sterben werdet. […] Marcel, brenn es nieder! Mein Name ist Shosanna Dreyfus, dies ist das Gesicht der jüdischen Rache“], was bei Hitler & Goebbels zu Reaktionen führt [HITLER: „Schluss!! Aus!!“].

Marcel wirft seine Zigarette auf den „Nitro-Film-Berg“ und die Leinwand inklusive „Shosanna’s Riesengesicht“ und in der Folge auch der Saal gehen in Flammen auf – Panik entsteht, die Ausgänge jedoch sind verschlossen.

Donny Donowitz und Omar Ulmer stürmen daraufhin Hitler’s Loge und töten Hitler, Goebbels & Co mittels Maschinengewehr-Salven [Anm.: Der Donny Donowitz-„Bärenjude“-Darsteller Eli Roth zu der Prominenz, die er als „erfolgreicher Hitler-Attentäter“ in Inglourious Basterds erlangt hat: „Ich wurde bekannt als der Typ, der Hitler erschießt“; Quelle: „Tarantino – The Bloody Genius“].

Letztendlich explodiert dann noch der von Landa in der Loge versteckte Sprengsatz, was durch die Dynamitstangen, die die zwei „Basterds“ immer noch um ihre Beine geschnallt haben, gleichsam potenziert wird, und das gesamte Kino fliegt in die Luft.

 

 

Die finalen Szenen des Films spielen im frühen Morgengrauen „in a woodsy area“ [Skript] nahe der „amerikanischen Kampflinie“ – in einem deutschen LKW befinden sich Landa, der Funker Herrman sowie Aldo Raine & Private Utivich.

Nachdem alle ausgestiegen sind und die beiden „Basterds“ von ihren Handschellen befreit wurden, gibt Landa „Aldo, dem Apachen“ zunächst dessen riesiges Messer zurück, bevor der SS-Mann ihm dann seine eigene Schusswaffe, eine „LUGER“ [Skript; Luger: auch „Parabellumpistole“ genannt – Ordonnanzwaffe], aushändigt und sich offiziell ergibt [COL. LANDA: „Ich ergebe mich Ihnen ganz offiziell, Lieutenant Raine. Wir sind Ihre Gefangenen“].

Then Aldo takes the Luger and SHOOTS HERRMAN DEAD“ [Skript] – Sobald Utivich Hans Landa die Handschellen angelegt hat, erschießt Raine den „Funker Herrman“. Landa ist empört, protestiert, aber Raine meint nur, dass das, entgegen Landa’s „Androhungen von Konsequenzen“, die der Oberst beginnt nach der Erschießung auszustoßen, keinerlei Konsequenzen bei seinen O.S.S.-Vorgesetzten für ihn haben wird, da er schon öfters eine „Standpauke“ [LT. ALDO] erhalten hat.

Dann beglückwünscht er Landa zu dessen „verdammt guten Deal“, was Raine aber mit einer ganz bestimmten Frage verbindet, die auf eine „alte Gewohnheit“ & auf „bestimmte Grundsätze“ des Lieutenants abzielt [LT. ALDO: „Trotzdem hab‘ ich noch eine Frage. Wenn du deine kleine Hütte auf Nantucket Island kriegst, nehme ich an, wirst du deine feine, schmucke SS-Uniform ausziehen, oder nicht? […] Und das kann ich nicht billigen. […] Und drum verpass ich dir jetzt was, was du nicht ausziehen kannst“].

CUT – In der nächsten Sequenz wird man mit einem schreienden Hans Landa konfrontiert und mit einem Aldo Raine, der gerade dabei ist, ein Hakenkreuz in Landa’s Stirn zu schneiden [„[…] The dagger has just completed carving a swastika deep into his forehead“; Skript]. Als er fertig ist, beugen sich Raine & Utivich über den SS-Oberst und begutachten begeistert „Aldo’s handiwork“ [Skript].

Dann sagt LT. ALDO zu Private Utivich mit einem Lächeln auf dem Gesicht: „Weißt du was, Utivich? Sieht aus, als hätte ich soeben mein Meisterwerk vollbracht“.

 

 

 

 

(ENDE von TEIL 1.8; Fassung vom 02.03.2021)